MX Weinland – Rennbericht

Das MX-Weinland war auch am neuen Standort in Dorf ZH ein toller Event. Die sehr selektive Strecke forderte von allen Fahrern ihr ganzes können. Danke dürfen wir Jahr für Jahr ein Teil dieser grossartigen Veranstaltung sein.

Beim ablauf-service U9 Cup gab es zwei ganz spannende Läufe zu sehen. Im ersten Lauf auf der frisch gerupperten Strecke war es für die kleinsten wie auf einem Geröllhaufen zum fahren. Doch zur Überraschung vieler fanden die Jungs und Mädels bald einen fahrbaren weg und meisterten ihr Rennen souverän. Das war richtig schwierig und ihr habt das super gemacht. An Tizian Bolliger führte auch an diesem Weekend kein weg vorbei. Beide First-Lap Prämien von IXS, 100%, Motul und Pirelli sackte er für sich ein und auch die Laufsiege gehörten ihm. Jonas Artho war einer von vielen, die in der ersten Runde im «Geröll» stecken blieben. Bald als letzter nahm er die Verfolgung auf und wurde guter zweiter. Dahinter folgte Kilian Suter vor Julian Colin Suter und Nael Lehmann. Im zweiten Lauf war es erneut Jonas Artho der alle überraschte. Tizian mit schlechtem Start konnte Jonas erst kurz vor der Ziellinie überholen. Jonas hatte zuerst etwas Abstand, doch plötzlich kahm er wieder näher an Tizian heran und war sogar ein paar Mal in Schlagdistanz. Wir freuen uns auf zukünftige Duelle! Dahinter folgte diesmal Julian Colin Suter der im Lauf immer schneller wurde vor Kilian Sutter und Livio Stieger folgte als fünfter. Sieger wurde Tizian Bolliger (1:1) vor Jonas Artho (2:2) und Julian Colin Suter (4:3)

Beim Ziemer Umformtechnik U12 Cup war es Emil Ziemer welcher hauchdünn das Zeittraining gewann vor Kjetil Oswald. Dahinter die Näf-Brothers vor Luis Santeusanio. Im ersten Lauf war es ebenfalls Emil der das Zepter in die Hand nahm. First-Lap und Sieg. Kjetil Oswald musste nach mittelmässigem Start zuerst einige Fahrer überholen und konnte nicht mehr auf Emil aufschliessen. Dahinter folgten Yanis Näf vor seinem Bruder Levin Näf. Als fünfter der stark fahrende Luis Santeusanio. Im zweiten Lauf war es wieder Emil Ziemer der das Feld anführte. Ein Kettenriss bescherte ihm das frühzeitige Ende. Dahinter profitierte nun Kjetil Oswald der sofort die Führung übernahm und diese nicht mehr abgab. Ebenfalls kassierte er die 20.- Franken für die First-Lap Prämie von IXS, 100%, Motul und Pirelli. Yanis Näf folgte als zweiter während sich dahinter Luis Santeusanio und Levin Näf um den dritten Platz stritten. Luis war im Ziel ganz knapp vorne. Auf dem fünften Platz zeigte Nils aus den Erlen ein tolles Rennen im zweiten Lauf. Kjetil Oswald (2:1) gewann die Tageswertung vor Yanis Näf (3:2) und als dritter folgte der kleine Luis Santeusanio (5:3) welcher sein erstes 65er Podest in der Schweiz feierte.

Bereits im Zeittraining zum Backyard Racing U16 Cup zeichnete sich ein spannender Tag ab. Noryn Polsini setzte ein Zeichen mit 1.5 Sekunden Vorsprung. Dahinter folgten Kimi Brunschwiler, Liam Sprenger, Flavio Soares und Bryan Schmucki welche nur gerade eine Sekunde trennten. Noryn Polsini mit Problemen am Start musste das Feld von hinten aufrollen. An die Spitze setzte sich vorerst Liam Sprenger gefolgt von Bryan Schmucki welcher dann bald die Führung übernahm. Kimi Brunschwiler fuhr sicher an dritter stelle während Flavio Soares sich langsam, aber stetig nach vorne kämpfte. Liam Sprenger musste nach einigen Fehler nochmals zwei Plätze hergeben. Die Profiteure waren Kimi Brunschwiler und der von weit hinten heranstürmende Noryn Polsini. Im zweiten Lauf war es der junge Schaffhauser Santiago Espada welcher sich die First-Lap Prämie von IXS, 100%, Pirelli und Motul sicherte. Bryan Schmucki übernahm jedoch schon bald die Spitze musste dann aber ab Rennhälfte einige Plätze hergeben. Kimi Brunschwiler wieder mit einer überlegten Fahrt kurzzeitig in Führung, musste sich nur von Noryn Polsini geschlagen geben. Als dritter folgte Liam Sprenger vor Flavio Soares und Bryan Schmucki. Noryn Polsini (4:1) gewann das Tagesklassement vor Flavio Soares (1:4) und Kimi Brunschwiler (3:2) rundete das Podest als dritter ab.

Beim SJMCC U20 Cup war es Fabio Artho welcher als grosser Dominator dem Tag den Stempel aufdrückte. Er war es auch, welcher sich die First-Lap Prämie sicherte im ersten Lauf. Dahinter folgte zuerst Mike Bolliger vor Pascal Kuratli und Remo Reichlin. Doch bereits eine Runde später war alles anders. Mike musste zu Boden und Pascal und Remo konnten den Speed an der Spitze nicht ganz mitgehen. Toni Zippert kämpfte sich auf den zweiten Platz und musste sich nur noch von dem schlecht gestarteten Filip Schmucki überholen lassen. Vierter wurde Erich Rütsche vor Jan Menzi. Im zweiten Lauf war es Eric Rütsche, welcher für die First-Lap Prämie von IXS, 100%, Motul und Pirelli Kopf und Kragen riskierte. Leider musste er kurz nach der Zieldurchfahrt zu Boden und verlor viele Plätze. Die Positionen waren bald bezogen an der Spitze. Fabio Artho vor Toni Zippert, als dritter folgte Filip Schmucki vor Jan Menzi und als fünfter fuhr Samuel Blank über die Ziellinie. Tagessieg ging erneut an Fabio Artho (1:1) vor Toni Zippert (3:2) und als dritter folgte Filip Schmucki (2:3)

Ohne grosse Pause geht es gleich weiter am nächsten Weekend mit dem Rennen in Gutenswil. Wir freuen uns auf zwei spannende Tage.