MX Mauren – Rennbericht

In Mauren starten jeweils die jüngsten beiden Klassen des SJMCC. Am Samstag zeigten die kleinsten ihr Können und auch die Strecke zeigte sich von ihrer besten Seite. Mit 17 Startern war das Feld sehr gut besetzt. Im Zeittraining bei den besten dabei waren Remy Zeier, Toni Ziemer und Yanis Näf. Im ersten Lauf konnte sich dann Toni Ziemer durchsetzen und gewann vor Yanis Näf und Fabian Mader. Im zweiten Lauf revanchierte sich Remy Zeier für seinen verkorksten ersten Lauf. Er gewann den 2. Lauf hauchdünn vor Toni Ziemer und Yanis Näf. Die ersten vier waren alle innerhalb von zwei Sekunden bei der Zieleinfahrt. Sieger von Mauren wurde Toni Ziemer(1-2) vor Yanis Näf (2-3) und Remy Zeier (7-1).

Am Sonntag waren die 65er am Start und das Wetter hatte die Strecke sehr schmierig gemacht. Im Training schafften es von 13 Fahrern nur gerade fünf eine gezeitete Runde. Der Veranstalter gab dann aber sein bestes und machte die Strecke auf den Nachmittag mit viel Arbeit wieder etwas griffiger. In Lauf 1 war noch Köpfen gefragt da es doch noch einige sehr schwierigen Passagen gab. Am besten gelang dies Marvin Vökt vor dem Überraschungsmann Leon Laimbacher und auf drei folgte Loris Birrer. Laimbacher setzte im zweiten Lauf nochmals einen drauf und profitierte vom Sturz von Kimi Brunschwiler und konnte so seinen ersten Laufsieg feiern. Auf den weiteren Plätzen folgten Liam Sprenger und Marvin Vökt. Zuoberst auf das Podest durfte dann Leon Laimbacher (2-1) vor Marvin Vökt (1-3) und Liam Sprenger (4-2).

Bild: U. Laimbacher