Rennbericht MX Dierikon

MX-Dierikon was für eine Strecke!!! Mit über 2.2Km Streckenlänge wohl die längste Strecke im ganzen Kalender und Hügel hat es dort die waren beim Besichtigen schon eine Herausforderung. Eine grossartige Veranstaltung, die hoffentlich noch viele weiter Jahre bestehen bleibt.

Beim ablauf-service.ch U9 Cup musste gleich mehrere Male improvisiert werden. Doch durch die tolle Zusammenarbeitet mit dem Veranstalter MXRS-Serie war man sich schnell einig und verlegte das Training auf die Mittagszeit. Dann noch spontan eine «fahrbare» Strecke hingezaubert und das Training konnte starten. Gross um Platzierungen möchte ich an dieser Stelle gar nicht schreiben. Alle der kleinsten Piloten waren Sieger, die diese Strecke absolvierten auch wenn es am Schluss «optisch» nur ein Mini-Track wurde, waren Mensch und Maschine mächtig gefordert. 17 Fahrer stellten sich der Herausforderung und im ersten Lauf war es Cristian Cannavo der mit zwanzig Sekunden Vorsprung vor Julian Colin Suter und Nael Lehmann ins Ziel fuhren. Dahinter folgten Kilian Sutter und Livio Stieger. Im zweiten Lauf waren es noch 14 Fahrer/innen die sich der Herausforderung MX-Dierikon stellten. Nael Lehmann mit gutem Start musste nach drei Runden die beiden Streithähne Cristian Cannavo und Julian Colin Suter ziehen lassen. Julian Colin Suter gewann den zweiten Lauf nach spannendem fight mit Cristian Cannavo. Auf den Plätzen folgten Kilian Sutter, Nael Lehmann und Livio Stieger. Leider musste Corona-bedingt auf eine Siegerehrung verzichtet werden. Doch die großartige Truppe im ablauf-service.ch U9 weiss sich zu helfen und so haben wir doch noch ein Siegerfoto von Dierikon. Erster Tagessieg für den strahlenden Julian Colin Suter (2:1) vor Cristian Cannavo (1:2) und Kilian Sutter (4:3) wurde dritter, punktgleich mit Nael Lehmann. Livio Stieger komplettiert die Top-Five.

Mit dem CarbonActive U12 Cup zusammen fand auch gleichzeitig das FMS Mini65 Kids Finale statt. Einzig Jarno Jansen ist einer der wenigen der in dieser Konstellation zusätzlich zu den Topfavoriten vom SJMCC dazu kommt. Doch dieser mischte im Zeittraining auch gleich vorne mit. Yanis Näf wurde zweiter im Zeittraining vor Fabio Mader. Sven Wiederkehr und Tizian Bolliger folgten auf den Plätzen. Jarno mit Start-Ziel-Sieg im ersten Lauf bestätigte sein Zeittraining. Dahinter kämpfte sich Yanis Näf langsam aber stetig vor auf Platz zwei. Sven Wiederkehr als dritter profitierte vom grossen Vorsprung und rettete trotz Sturz noch den dritten Rang ins Ziel. Dahinter folgte der stark fahrende Dean Engesser vor Guillaume Thévenaz. Im zweiten Lauf das gleiche Bild an der Spitze. Jarno Jansen vorneweg, dahinter folgte Yanis Näf und Sven Wiederkehr welcher auch im zweiten Lauf noch kurz vor Schluss zu Boden musste aber dank dem grossen Vorsprung abermals den dritten Platz ins Ziel rettete. Adrien Waeber und Dean Engesser folgten auf den Plätzen. Tagessieg für Jarno Jansen (1:1) vor Yanis Näf (2:2) und Sven Wiederkehr (3:3) wurde dritter. Dean Engesser als toller vierter überraschte ebenso wie Ramon Hofer auf Platz fünf.

Der Backyard Racing U16 Cup wurde zusammen mit den FMS Mini 85 gefahren in Dierikon. Eliot Vidalenc, Lenny Geisseler und Lyonel Reichl kamen mit der tiefen Strecke am besten zurecht. Bereits mit über zehn Sekunden Rückstand als vierter Kimi Brunschwiler vor Noe Zumstein. Im ersten Lauf waren dann aber die Hierarchien wieder zurechtgerückt. Lyonel Reichl gewinnt den Lauf klar vor Eliot Vidalenc und Lenny Geisseler zeigte an dritter Stelle ein tolles Heimrennen. Leon Leimbacher wurde vierter vor Noe Zumstein der nach einigen Attacken auf den vierten Platz doch hintenanstehen musste. Im zweiten Lauf das gleiche Bild an der Spitze. Lyonel Reichl vor Vidalenc. Als dritter folgte Leon Laimbacher vor Bryan Schmucki welcher sich in der 5 Runde von Kimi Brunschwiler überholen liess. Lenny Geisseler kämpfte sich nach einer schlechten Startrunde noch auf den fünften Platz nach vorne. Tagessieg für Lyonel Reichl (1:1) vor Eliot Vidalenc (2:2) und Leon Laimbacher (4:3) auf den Plätzen folgten Lenny Geisseler (3:5) und Kimi Brunschwiler (8:4)

Der SJMCC U20 Cup welcher mit der MXRS Klasse MX2 zusammen fährt, wurde von Marc Rüsche dominiert. Er gewann beide Läufe der Kategorie und sicherte sich mit einem 1:1 den Tagessieg. Dahinter verloren im ersten Lauf in der Schlussphase Mike Bolliger und Flavio Soares noch einige Plätze, weil sie sich doch etwas zu Nahe kamen und so profitierten als zweiter Simon Zetzmann und Pascal Kuratli als dritter. Mike Bolliger und Flavio Soares folgten auf den Plätzen. Im zweiten Lauf folgte als zweiter Loris Birrer vor Mike Bolliger an dritter Stelle. Auf den Plätzen folgten Flavio Soares und Pascal Kuratli. Tagessieg für Marc Rütsche vor Mike Bolliger und Loris Birrer folgte als dritter. Simon Zetzmann und Pascal Kuratli komplettieren die Top fünf.

Leider kann das Finale am kommenden Weekend nicht wie geplant stattfinden. Was unsere zukünftigen Termine wie Meisterfeier und GV betrifft, werden wir nun intern besprechen. Wir werden wie immer versuchen das bestmögliche aus der Situation raus zu holen 😊