MX Schlatt – Rennbericht

Am vergangenen Weekend waren leider nur zwei Kategorien Startberechtigt. Doch diese beiden Klassen zeigten spannenden Racing vor allem die gemischte Klasse Tecton U12 Cup und der Scott Kids Cup waren eine grosse Bereicherung im Sonntagsprogramm.

«les romands sont devant» lass man nach dem Zeittraining in den Onlinemedien! Wieder war es ein bärenstarker auftritt von Eliot Vidalence der das Zeittraining mit fast drei Sekunden Vorsprung für sich entschied. Dahinter folgte der «kleine» Ryan Oppliger gefolgt von Dario Zanolin. Die deutschsprachigen Fahrer liessen das aber nicht auf sich sitzen und im ersten Lauf war es dann Noe Zumstein und Santiago Espada, die den Welschschweizern versuchte das Leben schwer zu machen. Dario mit einem schlechten Start und Ryan mit einem Sturz in der ersten Runde mussten das Feld von hinten aufrollen. Als vierter kam der Lokalmatador Noryn Polsini ins Ziel. Im zweiten Lauf an der Spitze das gleiche Bild. Schon nach der ersten Runde hatte Eliot einen grossen Vorsprung, machte das Rennen jedoch in der zweiten Runden nochmals kurz spannend als er kurz vor dem Ziel in einer Kurve einen Ausrutscher hatte. Noe Zumstein konnte überholen und kurze Zeit die Führung innehalten, doch Eliot Vidalence konnte bereits nach einer Runde die Führung wieder übernehmen und einen souveränen Laufsieg einfahren. Dritter wurde diesmal Dario Zanolin welcher sich in der letzten Runde noch am Lokalmatador Noryn Polsini vorbei schlich. Ryan Oppliger konnte in den Rennen das super Resultat aus dem Zeittraining nicht wiederholen. Der junge Mann ist so klein, dass wenn er mal zu Boden muss, kaum mehr selber das Bike aufstellen kann. Aber aufgepasst auf den jungen Friburger, wenn er fährt dann geht es mächtig ab. Der First-Lap Winner Preis ging in beiden Läufen an Eliot Vidalence welcher auch das Tagesklassement deutlich gewinnt. (1:1) dahinter folgte der strahlende Noe Zumstein auf zwei (2:2) vor Dario Zanolin (5:3) der sich mit einer kämpferischen Leistung noch auf das Podest schlich.

Starke Konkurrenz hatten die Fahrer des SJMCC U20 Cup. Kevin Brumann nutzte das freie Wochenende um unter Rennbedingungen zu trainieren und zeigte den Jungs, wie man richtig schnell Motocross fährt. Eine Klasse für sich vom morgen bis am Abend und eine Augenweide, dem jungen Ehrendinger zuzuschauen. Dahinter folgte Luan Kündig auf Platz zwei in allen drei Wertungen und als dritter stellte sich wie schon in Wagen Eric Rütsche auf das Podest. Die schöne First-Lap Winner Tafel von Motul, 100%, IXS und Pirelli inkl. die vom SJMCC gesponserten 40.- Franken gingen ebenfalls an Kevin Brumann.

Weiter geht es dann in zwei Wochen an der MXRS-Veranstaltung in Bartenheim wo wieder alle SJMCC Jugendklassen am Start stehen werden. Wir freuen uns bereits heute auf spannendes Racing auf der interessanten Strecke im nahen Frankreich.