Rennbericht MX Ichertswil

In Ichertswil, Solothurn durfte die SJMCC-Truppe bereits ihren vierten Meisterschaftslauf in Angriff nehmen. Die Strecke hatte so einiges zu bieten und forderte die Piloten und Pilotinnen vom gröbsten. Riesige Sprünge☹😊, sandig, hart und «töggeli» Boden fast jede Kurve etwas anderes und einen reibungslosen Ablauf prägten die Veranstaltung in Ichertswil welche durch die MXRS-Serie organisiert wurde.

Beim ablauf-service.ch U9 Cup war es Kilian Sutter welcher im Zeittraining mit der Strecke am schnellsten zu recht kam. Dahinter folgte mit wenig Abstand Cristian Cannavo und Nael Lehman als dritter. Gian Schibli als vierter doch schon mit etwas Abstand aber nur ganz knapp vor Julian Colin Suter welcher die Top fünf abrundete. Killian Suter zog am Start auf und davon. Dahinter sah man einen spannenden Zweikampf zwischen Julian Colin Suter und Christian Cannavo welche sich nur mit einer Sekunde Abstand trennten im Ziel. Nael Lehmann mit einem sehr unglücklichen Start rettete einen vierten Platz ins Ziel ganz knapp vor Ben Sobisch der die Top 5 komplettiert. Nael Lehmann diesmal mit besserem Start jedoch überholte Kilian Sutter ihn bereits in der zweiten Runde und konnte auch den zweiten Lauf für sich entscheiden. Nael Lehmann sicherte sich den zweiten Platz. Julian Collins Suter musste nach einem Zwischenfall den dritten Platz abgeben und Christian Cannavo konnte erben. auf den Plätzen folgten Livio Stieger und Ben Sobisch. Die First-Lap Ehrungen mit den 20.- vom SJMCC in Zusammenarbeit mit IXS, Pirelli, Motul und 100% gingen im ersten Lauf an Livio Stieger und im zweiten Lauf an Nael Lehman. Der Tagessieg holte sich Kilian Sutter. Zweiter wurde Nael Lehman Punktgleich aber dem besseren zweiten Lauf wie Cristian Cannavo. Julian Colin Suter und Livio Stieger runden die Top-Five ab.

Im CarbonActive U12 Cup war es Yanis Näf welcher mit einer 1:50er Zeit die Pole sicherte. Dahinter folgte Jarno Jansen vor Luis Raoul Santeusanio. Fabio Mader und Adrien Waeber komplettierten die ersten fünf. Im ersten Lauf vorneweg Yanis Näf. Ein souveräner Start-Ziel-Sieg inkl. First-Lap Prämie! Dahinter folgte Luis Raoul Santeusanio im harten fight mit Jarno Jansen. Fabio Mader und Sven Wiederkehr mit etwas Abstand auf den Plätzen. «Speedy» Luis Raul machte seinen Namen im zweiten Lauf alle Ehre. Er schnappte das Hinterrad von Yanis Näf und setzte zwei Runden vor Schluss zum Überholmanöver an und gewann den Lauf hauchdünn vor Yanis. War richtig spannend den beiden zuzuschauen. Top Racing! Dahinter ging es etwas «ruhiger» zu und her. Jarno, Fabio und Sven in dieser Reihenfolge schafften sich jeweils von ihren Gegnern zu lösen und fuhren die tollen Resultate ins Ziel. Tagessieg für Luis Raoul Santeusanio vor Yanis Näf und Jarno Jansen wurde dritter. Die beiden First-Lap mit dem Batzen vom SJMCC und der Erinnerung von IXS, 100%, Motul und Pirelli gingen an Yanis. Auf den Plätzen folgten Fabio Mader und Sven Wiederkehr zeigte einmal mehr zu was er fähig ist mit dem tollen fünften Platz.

Backyard Racing U16 Cup war eine «one man show» von Lyonel Reichl. Eindrücklich zeigte er sein können auf der schwierigen Strecke. Mit bereits zwei Sekunden Rückstand folgten dann die Verfolger, wobei es dort einiges knapper zu und her geht. Eliot Vidalenc war der schnellste von ihnen. Dahinter folgte Lenny Geisseler, Luis-Valentino Laufer und Leon Laimbacher als fünfter. Im ersten Lauf kontrollierte Reichl an der Spitze. Dahinter war es spannend zwischen Leon Laimbacher und mit dem besseren Ende am Schluss für Eliot Vidalenc. Als vierter folgte Luis-Valentino Laufer knapp vor Noryn Polsini. Im zweiten Lauf das gleiche Bild an der Spitze. Reichl vorne weg, Vidalenc überholt in der Anfangsphase Laimbacher und so fahren sie die Plätze 1-3  kontrolliert ins Ziel. Dahinter zeigte Kimi Brunschwiler ein tolles Rennen und wurde vor Luis-Valentino Laufer guter vierter. 40.- Prämie für Lyonel Reichl und Tagessieg was willst du noch mehr. «Perfect Weekend» Dahinter folgten auf das Podest Eliot Vidalenc und Leon Laimbacher. Luis-Valentino Laufer und Kimi Brunschwiler als fünfter komplettieren diesen Serienbericht.

Im SJMCC U20 Cup führt kein Weg an Filip Schmucki vorbei, bis Ichertswil! Im Zeittraining noch klare Bestzeit von ihm vor Marc Rütsche und Flavio Soares überraschte mit dem dritten Platz. Dahinter folgten Pascal Kuratli und Lenas Strässle. Im ersten Lauf zeigte Flavio Soares eine tolle Vorstellung bis er kurz vor Schluss nach einem Ausrutscher einen Platz hergeben musste. An der Spitze war Filip Schmucki im Ziel vor Marc Rütsche und dem stark fahrenden Flavio Soares. Pascal Kuratli und Lenas Strässle folgten auf den Plätzen. Im zweiten Lauf folgte Marc Rütsche konsequent dem Hinterrad von Filip Schmucki und konnte ihn kurz vor Rennschluss noch überholen. Als dritter folgte diesmal Lenas Strässle vor Pascal Kuratli und Mike Bolliger wurde fünfter. Tagessieg Punktgleich aber mit besserem zweitem Lauf für Marc Rütsche. Dahinter folgte Filip Schmucki und als dritter durfte Lenas Strässle, wiederum punktgleich mit Pascal Kuratli auf das Podest. Flavio Soares komplettierte mit einem gelungen Tag die ersten fünf.

Weiter geht es in knapp zwei Wochen mit dem SJMCC-Klassiker in Wängi TG. Dort werden an beiden Tagen in den Klassen bis 85ccm um weiter Punkte gekämpft. Es gibt ein Covid-Schutzkonzept und es werden bis zu tausend Zuschauer erlaubt sein. Wir hoffen auf tolles Racing-Wetter und sehen uns in Wängi am 3./4. Oktober.